Re: Alles hat ein Ende.... (Forenschließung)

      Barrowman! schrieb:


      Ich hatte auch ein bisschen den Eindruck, dass einige sich durch Kritik persönlich angegriffen fühlen. Kann eventuell auch ein Grund für eine Unlust, das Forum weiterzuführen, sein. Aber das sind alles nur Spekulationen und "Interpretationen", die aufgrund von Informationsmangel entstehen.


      Eine Spekulation dazu: Ja.... Deshalb blieben auch User fern... Man wurde hier vergrault, weil man seine Meinung nicht sagen durfte. Es durften keine Diskussionen über andere Events stattfinden. Posts wurden gelöscht... Zu viel Zensur.... Da sind auch viele User abgesprungen, weil sie keine Lust darauf hatten...

      Barrowman! schrieb:

      infinity schrieb:


      Wer Angst vorm bösen Facebook hat kann sich ja dort auch mit nem Fakenamen anmelden ;) Ich schätze mal die Hälfte meiner Freunde ist dort nicht unter Klarnamen angemeldet.


      Alleine ein Fakename gibt Sicherheit? Wenn du dich da mal nicht vertust. ;)


      Ich fühle mich auch mit Klarnamen dort nicht "unsicher" ;)
      Mir ist klar, dass ich die Vorteile von FB mit gewissen Daten von mir "bezahle".

      gickelbock schrieb:

      Schön, wieder mal etwas, das auf Fratzenbuch, Twitter und NSA hört mit gezwungen wird. Wie sieht das aus? Wenn die FedCon dann 30% weniger Besucher hat, weil es das ehemalige OSTFC Forum nicht mehr gibt und keiner mehr die Infos findet, wird dann ein neues hochgezogen?


      Wenn 30% der potentiellen Con Besucher hier angemeldet wären bzw sich auch beteiligen würden, würde das Forum wohl nicht geschlossen....

      Angie schrieb:

      Das ist ja ne tolle Lösung.

      Das Forum ist auch deswegen immer uninteressanter geworden, weil irgendwann eben leider kein Verlass mehr darauf war, dass alle wichtigen Meldungen der Orga auch hier landen. Das sieht man an den gefühlten 50 Links unter der Ankündigung auch wunderbar - es gibt einfach keine zentrale Anlaufstelle zur Kommunikation zwischen Orga und Fans mehr. Noch nicht mal mehr in eine Richtung und schon gar nicht wechselseitig. Wenn man alle sonstwo (von mir aus in 100 verschiedenen Medien) geposteten Infos immer auch mit einem Verweis auf das bereits fest etablierte Forum versehen hätte, verbunden mit dem Hinweis, dass Rückfragen und ähnliches nur dort von der Orga beantwortet werden, dann hätte man das Problem jetzt nicht.

      Könnte man auch jetzt noch machen und damit was ziemlich Großartiges und für einen Veranstalter eigentlich extrem Wertvolles erhalten/wiederbeleben. Oder man macht's halt einfach zu und hat genau gar keinen gebündelten Kanal mehr. Wie gesagt, tolle Lösung.


      :dito:

      Tom schrieb:



      Aber wer weiss, vll finden eure Statements hier ja Gehör, dass kann keiner von uns beeinflussen und vorhersagen


      Hoffentlich. :)

      Die Orga hat hier die Chance, einmaliges Marketing zu betreiben.... Mit einem Slogan wie "Hier findest Du Gehör" oder "Nicht nur die größte SciFi-Con in Europa, sondern auch die fannaheste durch direkten Kontakt" könnte man im verdummenden Sozialen Netzwerk einen Kontrapunkt setzen.... Direktes Feedback war hier schon vor Facebook möglich. Das sollte man herausstellen und nicht mit dem Mainstream gehen... Trends kommen und gehen. Heutzutage gibt es kaum noch etwas Beständiges....

      Klopfer schrieb:

      Dann möchte ich gerne noch meinen Senf als fast Außenstehender dazu geben:

      Ich habe noch nie eine Convention besucht und deswegen wohl eigentlich auf dem FedCon-Board nichts verloren. Man könnte mich eher als Altlast beschreiben, da ich quasi noch aus dem Bestand des OSTFC-Boards stamme.

      Was mir aufgefallen ist ist, dass zu OSTFC-Zeiten über viel mehr Themen diskutiert wurde. Außer über Star Trek wurde auch über viele andere Sci-Fi- und Fantasyserien diskutiert und die Cons waren nur ein Thema von vielen.

      Nachdem aus dem OSTFC- das FedCon-Board wurde hatte ich den Eindruck, dass die anderen Themen ziemlich schnell versiegt sind.
      [...]


      Ja... Ich empfinde das ähnlich. Seitdem der OSTFC Geschichte ist, hat sich auch das Forum verändert... Die Community hat sich geändert, die Themen und der starke Fokus auf die hauseigenen Cons.... Früher durfte und konnte man auch über andere Cons hier schreiben.... Das geht so jetzt nicht mehr.... Durch die starke Begrenzung der Themen ist es hier eben auch ruhiger geworden....

      infinity schrieb:

      Barrowman! schrieb:

      infinity schrieb:


      Wer Angst vorm bösen Facebook hat kann sich ja dort auch mit nem Fakenamen anmelden ;) Ich schätze mal die Hälfte meiner Freunde ist dort nicht unter Klarnamen angemeldet.


      Alleine ein Fakename gibt Sicherheit? Wenn du dich da mal nicht vertust. ;)


      Ich fühle mich auch mit Klarnamen dort nicht "unsicher" ;)
      Mir ist klar, dass ich die Vorteile von FB mit gewissen Daten von mir "bezahle".


      Wenn du dich damit wohl fühlst, ist's ja gut. Für dich.

      Janey schrieb:

      ... Früher durfte und konnte man auch über andere Cons hier schreiben.... Das geht so jetzt nicht mehr....

      Ist das so extrem hier? Habe ich nicht so mitbekommen. Allerdings, manchmal macht auch der Ton die Musik. Hier hat mal jemand die MagicCon niedergemacht. So nach dem Motto: "Die MagicCon ist doch Mist. Besucht lieber die ... Con."
      Dass das unterbunden wurde, war absolut verständlich.
      Ich finde es auch sehr schade. Facebook ist irgendwie unübersichtlich, zumindest für mich. Hier hat man diverse Topics und alles geht geordneter zu.
      Und schade ist es dann auch wegen der Tickettauschbörse.

      Falls es um Finanzen geht: In meinem Stammforum kommt ab und zu die Aktion, dass man sich finanziell beteiligen kann und dann kleine Spenden per PayPal gibt, wenn man das möchte.
      Dass über andere Cons hier nicht mehr gesprochen werden darf, liegt daran, dass die Konkurrenz in den vergangenen Jahren größer geworden ist. Früher konnte man hier auch noch über die Galileo 7 schreiben.... War nie ein Problem...

      Toleranz statt Ignoranz.... Warum kann man nicht offener Cons diskutieren? Ist ja jetzt eh nicht mehr wichtig, aber das mag auch ein Grund sein, warum mancher hier nicht mehr postet....
      Wir Mods (perrin, Spacedog und meine Wenigkeit) waren im Entscheidungsfindungsprozess leider nicht involviert. Gerne hätte ich persönlich das Für und Wieder diskutiert. In Punkto Übersichtlichkeit geht uns allen ganz klar eine Nachrichtenquelle verloren. Das bedaure ich sehr.

      Jedem Ende wohnt auch ein Neuanfang inne. Wir werden sehen was die Zukunft für uns bereithält. Es waren für mich 11 ereignisreiche Jahre als Mod und habe hier viele neue Freunde gefunden. Die bleiben. Es gab/gibt allerdings auch einiges das mir nicht fehlen wird. :D

      Alles Gute. :wink:

      FEDCON needs more fashion! / Eric Pierpoint and Gary Graham for FEDCON
      Mal als Gedankenexperiment dahingestellt: Wenn ich für die bald Heimat- und Zufluchtlosen hier ein privates und inoffizielles(!) FedCon-Forum bereitstellen würde, jagd mir dann Dirk seine Anwälte auf den Hals? Manche Unternehmen sind ja sehr sensibel und/oder empfindlich, was so etwas angeht.

      So wie ich das bisher verstanden habe, wird das Forum nämlich hautpsächlich wegen zu geringer Nutzung abgeschaltet. Das würde mich wenig stören, selbst wenn mal zwei Wochen Funkstille im Board herrscht. Aber allein für die Option, eine übersichtliche Tauschplattform für Tickets & Hotels zu haben, sowie eine Möglichkeit zu haben, um nach Mitfahrgelegenheiten zu suchen, würde ich so etwas bereitstellen. Kein Ding.

      Vielleicht etwas nüchterner in der Optik und entschlackter im Umfang, aber zumindest ein bedienbares Forum. Ich gehöre nämlich auch zu denen, die um FB, Twitter & Co. einen großen Bogen machen. Mein Motto lautet ja "Mein Rechner (bzw. TV) hat ja schon so manchen Schund & Dreck über sich ergehen lassen müssen. Aber an irgendeinem Punkt bemitleidet man dann ja doch jedes Elektron, dass zur Darstellung dieser Information benötigt wurde."
      Ich bin Modellbauer. Von Modellfertigsteller hat niemand etwas gesagt!

      Viper Mk.I - Viper Mk.II - Cylon Raider (TOS) - BS75 "Galactica" - Viper-Dio "Battle at Ragnar" - U.S.S. "Defender" NX-74958 - U.S.S. "Enterprise" NCC-1701 - U.S.S. "Enterprise" NCC-1701-A
      In Progress: "Airwolf" (T-Rex 500 EFL Pro) - Sternzerstörer-Diorama "Blackout over Scarif" - BSG "Hello Kitty vs. My Little Pony"

      Barrowman! schrieb:

      Ich finde es schade, dass sich hier nicht mal ein Admin oder Mod zu Wort meldet. Angst vor Diskussionen? Die Info wird den Usern vor den Latz geknallt... "und nach uns die Sintflut".


      OK, mittlerweile haben sich auch ein Admin und Moderatoren hier gemeldet und rein geschrieben, aber es wäre vielleicht mal angebracht von den Verantwortlichen hier mal eine gescheite Stellungnahme zu schreiben, wo man auch auf die Gründe usw. von den Usern eingeht. Ich meine wo auch dann geschrieben wird, ob man sich die Entscheidung nochmals durch den Kopf gehen lässt, vielleicht sogar über den einen oder anderen Moderatoren/Admin-Wechsel etc. nachdenkt. Denn dann würden wir User auch sehen, das unsere Meinungen/Kritik etc. auch bei den Verantwortlichen ankommen. Ihr solltet Euch mal überlegen WER Euer Forum all die Jahre am Leben erhalten hat, das waren NUR Eure User.

      Eins kann ich Euch Verantwortlichen jetzt schon sagen, wenn Ihr dieses Forum schließt (welches die erste Anlauf-Stelle für viele Eurer User bisher war), dann bin ich überzeugt davon die FedCon wird keine so schöne und familiere Convention mehr sein wie sie jetzt all die Jahre war. Ich denke auch mal, viele User (die kein Facebook etc. haben) und auf Eure Infos hier angewiesen sind, demnächst nicht mehr zur FedCon gehen werden ohne diese Infos. Wenn wir wirklich das haben wollt und das die FedCon eine von vielen Conventions werden soll, dann macht so weiter und schließt die EINZIGSTE Anlaufstelle (für die überwiegenden User hier) DAS FORUM.


      Tom schrieb:

      Bzgl. News zu Conventions: Newsletter bestellen?!


      Sorry Tom, nichts gegen Dich persönlich, aber diese Antwort finde ich nicht OK und ziemlich unpassend. Ein allgemeiner Newsletter kann nicht diese familiäre Atmosphäre etc. liefern wie ein Forum, wo von den Usern lebt und vorallem wo Freundschaften entstehen. Ein Newsletter ist und bleibt eine kühle, gefühlslose Info über das Wesentliche.

      Sorry, wenn ich mich damit vielleicht bei dem einen oder anderen, auch Admin/Moderator unbeliebt gemacht habe, zumal ich noch nicht lange dabei bin, aber das ist meine Meinung und die vertrete ich hier.
      Meine eigene offizielle Website



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RomanticManu“ ()

      Ich kann einige Meinungen hier zur Schließung des FedCon Forums sehr gut nachvollziehen. Die Entscheidung, das ehemalige stboard.de zu schließen ist mit Blick auf die aktiven Userzahlen durchaus nachvollziehbar. Ich für meinen Teil glaube jedoch, dass alle Plattformen - soziale Netzwerke, Foren etc. - ihren eigenen Sinn haben. Wenn ich an die frühen 2000er Jahre denke, wurde hier im Forum viel diskutiert, vor allem über Star Trek, die Serien und Filme. Auch wenn bald eine neue Serie erscheint, wird dies aus meiner Sicht nicht dazu führen, dass viele User zurückkehren. Die Zeiten, in denen Fans bzw. User vor dem PC gesessen haben und stundenlang mit anderen die hiesigen Threads gefüllt haben, sind unwiderruflich vorbei. Auch die Fan-Aktionen werden nicht mehr hier abgesprochen. Dies läuft auf Facebook oder Messenger oder auch per Email. Dieser Wahrheit sollte man sich stellen. Die direkte Kommunikation läuft, unabhängig davon, ob man sie für gut oder schlecht befindet, in den sozialen Netzwerken. Gleichwohl hat jede Plattform aber auch ihre eigene Berechtigung, so läuft die direkte Kommunikation auf Facebook gewissermaßen in Echtzeit, aber eben auch nur direkt, schon gar nicht als Diskussion oder irgendwie strukturiert. Wann wird mal wirklich vertieft diskutiert oder inhaltlich gestritten? Aus meiner Sicht überfordert dies einfach das Medium.

      Dem FedCon Forum unter dem Deckmantel der "Toleranz" vorzuwerfen, dass man hier ja nicht über andere Veranstaltungen diskutieren kann, ist abwegig. Warum sollte ein Veranstalter auf seinen Seiten derartige Threads wünschen oder zulassen? Selbst in den Zeiten des OSTFC hat es genügend Diskussionen unabhängig von der FedCon gegeben. Auch aktuell kann jeder gerne in meinem Thread zum SF Treffen in Speyer diskutieren. Dass hierbei früher importierte Konflikte - z.B. um die unrühmlichen Umstände des Scheiterns der Galileo7 - auf dieser Plattform nichts zu suchen haben, versteht sich von selbst. Hierfür gab und gibt es genügend unabhängige Foren, die genutzt werden konnten.

      Die Schließung des FedCon Forums ist eine Entscheidung, die letztlich nur einer treffen kann und das ist Dirk als Eigentümer selbst. Ich bin jetzt ziemlich genau 11 Jahre Moderator. Die Moderatoren nehmen sich die Zeit für das Forum in ihrer Freizeit. Man kann es als Hobby sehen oder als Engagement. Ich kann dies nur für mich sagen, aber unsinnige Vorschläge wie - "Gebt ihnen doch 500€ Jobs!" - verkennt vollkommen, dass die Mods dies vielleicht gerne in der Freizeit einpassen, weil sie eben nicht bezahlt werden wollen. Einem liegt vielleicht die Con am Herzen, eine Andere mag vielleicht der Moderatorentätigkeit viel abgewinnen oder beides. Das mag jeder für sich entscheiden.

      Ich persönlich denke aber, dass die Unübersichtlichkeit sozialer Netzwerke den Informationsfluss, das Feedback und Identifikation (Tradition/Historie) nicht ersetzen kann. Ein Forum rundet die gesamte Kommunikation zwischen Information (Website, Newsletter) und direkter Kommunikation (soziale Netzwerke) ab. Würde man alles auf soziale Netzwerke verlagern bzw. verengen, wäre es in gewisser Weise Stückwerk und die Con(s) wäre(n) vielleicht schmaler aufgestellt als nötig. Aber 1. muss ich das nicht entscheiden, 2. gibt es sicherlich profundere Meinungen, die es besser beurteilen können als ich und 3. kann ich das nur als jemand sagen, der dieses Jahr das 18. Mal auf die FedCon gefahren ist und Besucher wie viele andere auch ist. Das 19. Mal werde ich sicherlich auch nach Bonn fahren, ob es dieses Forum nun gibt oder nicht. Die zentralen Infos zur Con, dies ist ja mehrmals schon geschrieben worden, finde ich auch trotzdem: Wann? Wo? Wer kommt? Was kostet es mich? Wie ist das Programm? Alles weitere wird sich finden. Früher habe ich auch Feedback gepostet oder Artikel geschrieben, heute diskutiere ich lieber von Angesicht zu Angesicht. Für den Eigentümer des Forums und natürlich auch die User muss das Forum einen Mehrwert haben und eben diesen sieht zumindest Dirk als nicht mehr gegeben. Letztlich ist es seine Entscheidung.

      Abscließend bleibt mir noch allen alles Gute zu wünschen und lasst es euch gut gehen. Vielleicht liest man sich ja auf dem zweiten Stern von rechts. ;) :)

      @gickelbock: Die Wahrnehmung von anderen Menschen ist immer eine sehr subjektive Sache. Dies gilt ebenso für das, was peinlich ist oder nicht. Auf der FedCon können sich letztlich alle Fan-Typen ausleben, präsentieren oder Anerkennung für Cosplay, Kostümarbeit oder ihr Engagement bekommen und natürlich einfach nur sie selbst sein unter Gleichgesinnten. Shatner hat das vor wenigen Jahren mal sinngemäß so gesagt: "Ihr kommt nicht um mich zu sehen, sondern, um euch selbst zu sehen." Sicherlich hat er nur die eine Seite der Medaille benannt, aber er hat es doch treffend bemerkt. Um diese Anerkennung oder den Respekt zu bekommen muss man nicht mal an Wettbewerben teilnehmen. Peinlich finde ich Dinge dann, wenn man anderen gegenüber aufdringlich ist oder sich durch sein Verhalten anderen aufnötigt. Aber wo das Würdevolle aufhört und Peinliche beginnt, darfst auch Du gerne selbst entscheiden. Was Dich angeht, habe ich meine Entscheidung schon gefällt. Aber das muss niemand interessieren und es kann Dir vollkommen egal sein.
      Nur der HSV! / 501st Legion Member

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „SPACEDOG“ ()

      Hey,
      Jetzt mal weniger auf das was hier vorher geschrieben wurde, sondern mehr für die die Interesse daran hätten.
      Mein Vorschlag wäre es, falls sich hinsichtlich der Schließung nicht nochmal was anderes tut. Wäre mein Vorschlag für alle die trotzdem nicht auf ein Forum verzichten möchten. Meldet euch doch bitte bei mir, dann können wir gemeinsam überlegen was wir machen wollen und wie wir es genau gestalten wollen.

      Zusätzlich hätte ich die Idee für alle fleißigen Poster im Cosplaythread, man könnte alternativ auch eine FB-Gruppe öffnen. Natürlich ist das kein Ersatz für den Thread und das Forum, aber immerhin ein Anfang.
      Run Shadowfax, show use the meaning of haste.
      A darkness ist coming. It will spread to every corner of the land.
      Don´t be shy, step into the light.

      Schattenfell schrieb:

      Hey,
      Jetzt mal weniger auf das was hier vorher geschrieben wurde, sondern mehr für die die Interesse daran hätten.
      Mein Vorschlag wäre es, falls sich hinsichtlich der Schließung nicht nochmal was anderes tut. Wäre mein Vorschlag für alle die trotzdem nicht auf ein Forum verzichten möchten. Meldet euch doch bitte bei mir, dann können wir gemeinsam überlegen was wir machen wollen und wie wir es genau gestalten wollen.

      Zusätzlich hätte ich die Idee für alle fleißigen Poster im Cosplaythread, man könnte alternativ auch eine FB-Gruppe öffnen. Natürlich ist das kein Ersatz für den Thread und das Forum, aber immerhin ein Anfang.


      Das hatte @Doomgiver auch schon vorgeschlagen und eine Plattform hierfür zur Verfügung gestellt. Muss man halt sehen wer das alles will und wie gut wir die Infos von Failbook/Twitter dann in's Forum kriegen bzw wie schnell. Immerhin braucht es dort dann ja auch jemanden der sich die Zeit dafür nimmt sich um diese Infos zu kümmern.
      "Your Destiny Is In Your Blood"
      - Assassin's Creed -

      Super, das klingt doch schon mal gut.
      Alternative hätte ich mich sonst gekümmert, wäre nicht das erste Forum.
      Aber so ist das noch besser. Ich würde vorschlagen, das man für die Infos mehrere Leute hat die sich darum kümmern.
      Run Shadowfax, show use the meaning of haste.
      A darkness ist coming. It will spread to every corner of the land.
      Don´t be shy, step into the light.
      Das begrüsse ich! Ich wollte eigentlich "nur" die Infratruktur stellen und den Hut aufhaben (einer muss ja die Last der Verantwortung tragen und ggf. den Kopf hinhalten), Mods sind jederzeit herzlich willkommen. Die haben vermutlich von Conventions & Co. auch deutlich mehr Ahnung. :D
      So furchtbar zeitkritisch ist das ja nun auch wieder nicht. Alle 1-2 Tage mal schauen, ob es was Neues gibt und dann entsprechend nachpflegen, fertig. Soll ja nicht in Stress ausarten. ;)
      Ich bin Modellbauer. Von Modellfertigsteller hat niemand etwas gesagt!

      Viper Mk.I - Viper Mk.II - Cylon Raider (TOS) - BS75 "Galactica" - Viper-Dio "Battle at Ragnar" - U.S.S. "Defender" NX-74958 - U.S.S. "Enterprise" NCC-1701 - U.S.S. "Enterprise" NCC-1701-A
      In Progress: "Airwolf" (T-Rex 500 EFL Pro) - Sternzerstörer-Diorama "Blackout over Scarif" - BSG "Hello Kitty vs. My Little Pony"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Doomgiver“ ()

      Doomgiver schrieb:

      Das begrüsse ich! Ich wollte eigentlich "nur" die Infratruktur stellen und den Hut aufhaben (einer muss ja die Last der Verantwortung tragen und ggf. den Kopf hinhalten), Mods sind jederzeit herzlich willkommen. Die haben vermutlich von Conventions & Co. auch deutlich mehr Ahnung. :D


      Ich würd mich freiwillig melden für den Job. War selber schon Mod in diversen Foren, auch wenn's schon 'ne Weile her ist, aber von der Handhabung der einzelnen Themen ändert sich der Umgangston ja nicht wirklich den man haben will.
      "Your Destiny Is In Your Blood"
      - Assassin's Creed -

      Das ist ja schrecklich.
      Ich habe kein Facebook und werde es mir auch nicht anschaffen. Gegenüber nicht Facebook Nutzern ist eine Schließung des Forums gegenüber sehr sehr unfair. Ich bekomme dann auch keine sinnvollen Infos mehr über die Con.

      Sehr enttäuschend!