Warum neue Regeln beim Costume Contest?

      Warum neue Regeln beim Costume Contest?

      Mit Bedauern musste ich feststellen, dass die Teilnahme- und Rahmenbedingungen für den Costume Constest deutlich verändert wurden. Zusammengefasst aus den FAQs sind es folgende Punkte:

      - Es werden nur noch Einzelpersonen zugelassen. Gruppen sind nicht möglich.
      - Die Kostüme werden in einem Gang über die Bühne präsentiert, während durch die Moderation Fakten über den Teilnehmer und sein Kostüm vorgetragen werden.
      - Dauer pro Präsentation: maximal 30 Sekunden (so lang ist die zugelassene Musik laut Anmelde-PDF).

      In der Vergangenheit haben vor allem die lustigen und originellen Gruppenpräsentationen und -auftritte mit Gesang, Comedy und kleinen Theatereinlagen das Publikum begeistert. Von daher finde ich es sehr schade, dass dieser Punkt, der für mich immer ein zentrales Element des Wettbewerbs war, rausgenommen wurde. Gibt es einen Grund dafür, dass man sich nur noch auf eine rein sachliche Präsentation von Kostümen beschränkt?
      Wenn jemand einen Schreibfehler findet, darf er ihn behalten :P

      Sven schrieb:


      In der Vergangenheit haben vor allem die lustigen und originellen Gruppenpräsentationen und -auftritte mit Gesang, Comedy und kleinen Theatereinlagen das Publikum begeistert. Von daher finde ich es sehr schade, dass dieser Punkt, der für mich immer ein zentrales Element des Wettbewerbs war, rausgenommen wurde. Gibt es einen Grund dafür, dass man sich nur noch auf eine rein sachliche Präsentation von Kostümen beschränkt?


      Wenn ich raten müsste, würde ich sagen weil man so 'ne ganze Menge Zeit sparen kann. Das ist aber nur eine Vermutung. Vielleicht meldet sich jemand von der Costume Contest Orga da ja noch zu hier. Ich stimme dir da nämlich zu. Grad die kleinen Performances waren immer einer der Hauptgründe für mich mir den Contest anzugucken. Für 'ne reine Modenschau muss ich persönlich mich da nicht hinsetzen.
      "Your Destiny Is In Your Blood"
      - Assassin's Creed -

      So wie ich das verstehe, sind die Gruppen "nur" aus dem Wettbewerb raus. Es wird da auch von einem Rahmenprogramm gesprochen, zu dem ich aber keine zusätzlichen Infos finde. Zitat FAQ:

      "Kann man sich auch als Gruppe bewerten lassen?
      Nein, beim Kostümwettbewerb werden ausschließlich Einzelpersonen und -Kostüme bewertet. Solltet Ihr dennoch in einer Gruppe auftreten wollen, passt das wie o.g. ins Rahmenprogramm. Dafür bitte dann eine gesonderte Email an uns."

      fedcon.de/de/ankuendigungen/so…news/costume-contest.html


      Capt. Picard: "Did everyone know about this except me?"
      TNG, Season 5, Episode 25: The Inner Light
      ich habe auch in den Regeln gelesen, das am Samstag vormittag ein Vorentscheidung stattfinden soll, wenn man die nicht bestanden hat ,wird man auch nicht für den Kostümwettbewerb zugelassen am Abend. Hat irgendwie nix mehr mit Kostümwettbewrb zu tun oder?
      Kraft ist irrelevant. Wir wollen uns weiterentwickeln. Wir werden ihre biologischen und technologischen Besonderheiten unserer Kultur hinzufügen. Sie werden sich daran gewöhnen uns zu dienen
      Oh, das hatte ich noch gar nicht gelesen, weil ich dieses Jahr (ausnahmsweise ;) ) nicht mitmache.
      Das gefällt mir auch nicht, weder als Zuschauer, noch als Teilnehmer. :(

      Natürlich gab es schon immer Beiträge, denen es gut getan hätte, wenn sie nicht so lang gewesen wären, aber als Zuschauer war es mir immer lieber, das hinzunehmen als umgekehrt auf die unterhaltsamen oder lustigen Beiträge bei einer reinen "Modenschau" zu verzichten.

      Beim letzten RingCon-Contest gab ziemlich exakt dieselben Regeln, allerdings von einem anderen Orgateam, und die Art und Weise gefiel mir sogar, z.B. dass man mal erfahren konnte, wer die Person im Kostüm ist, wieso sie genau dieses Kostüm gemacht hat, irgendwelche interessanten Infos und lustige Anekdoten zur Herstellung usw..
      Da waren es allerdings auch doppelt bis dreimal so viele Teilnehmer als bei einer durchschnittlichen FedCon, es ging gar nicht anders als nur mit knapper Präsentation. So überdurchschnittlich viele und aufwändige Kostüme waren es wahrscheinlich auch nur, weil es ein hohes Preisgeld gab und vorher groß Werbung gemacht wurde. Davor sind sogar schon Wettbewerbe mangels Beteiligung ganz ausgefallen oder man musste mit offiziellen Aufrufen zum Mitmachen animieren.

      Auf der Seite mit den neuen Regeln steht irgendwas von den 30 besten Teilnehmern, die nach der Vorentscheidung dann tatsächlich am Abend auftreten dürfen. Wenn ich mich recht erinnere, gab es von meiner ersten FedCon 1996 bis heute nur ein einziges Mal über 20 einzelne Teilnehmer oder Teilnehmergruppen, INKLUSIVE solcher mit Showeinlage. Wenn die Teilnehmer mit Show nun auch noch wegfallen, bleiben am Ende vielleicht nur noch eine handvoll Teilnehmer übrig, bei denen es wirklich in erster Linie ums Kostüm geht. Ob es dann überhaupt noch genügend Leute für einen Contest gibt, wage ich wirklich zu bezweifeln.

      Ich will jetzt gar nicht groß diskutieren, zumal ich allgemein den Eindruck habe, die einzigen, die das wirklich interessiert, sind ohnehin nur noch die Teilnehmer. Die letzten 3 Jahre mindestens war der Wettbewerb weder vor noch nach der Con ein Thema im Forum. Und die Diskussionen davor hatten schon gar keine bis wenig Auswirkung auf die Wettbewerbe danach.

      Als Teilnehmer fand ich es immer schön, zwischen reiner Präsentation und Show wählen zu können.
      So oder so erledigt sich das Thema für mich damit leider, weil ich die neue Regel mit der Vorpräsentation schlicht nicht einhalten kann. In 90% der Fälle habe ich bisher immer mit Kostümen mitgemacht, die man nicht lange tragen konnte, z.B. weil man irgendwann unter zig Lagen Latex zerfließt und im eigenen Saft schmort, unter Vollmasken die Belüftung eingeschränkt ist, das Bodypainting oder Effekt-Makeup bei aller Vorsicht nach Stunden Risse bekommt, die Skleral-Linsen im Auge scheuern, das Korsett ziept, die Stiefel einen umbringen, man 20kg Vorlonen-Anzug maximal eine Stunde auf den Schultern tragen kann, man sich in Rüstung nicht zwischendurch zum Ausruhen hinsetzen kann oder man irgendwann mal aufs Klo muss.

      Schade. War eine schöne Zeit mit dem alljährlichen FedCon-Wettbewerb, von 1999 bis 2014 habe ich insgesamt 11mal mitgemacht unter 6 verschiedenen Organisations-Teams. Ich hatte immer viel Spaß damit, dem Kostüm, dem Auftritt, den Freunden oder Verwandten in meiner Teilnehmer-Gruppe und anscheinend auch der Mehrheit des Publikums, dem Feedback nach zu urteilen. Aber da kann ich leider nicht mehr mithalten. ;(
      Bless the Maker and His water. Bless the coming and going of Him. May His passage cleanse the world. May He keep the world for His people.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Lady Jessica“ ()

      Ich finde diese Entwicklung extrem schade. Auch wenn nicht immer jeder Beitrag restlos überzeugt hat, war der Costume Contest für mich immer ein Conhighlight. Danach klingen die neuen Regeln ganz entschieden nicht mehr.

      One may transcend any convention if only one can first conceive of doing so. - Cloud Atlas

      Meine Videos (B5 und BSG)
      Nur Sifi finde ich echt schade, mit Gamer Chars etc, war es wesentlich bunter. Himmel es soll doch auch Spaß machen und nicht stumm nacheinander in Reih und Glied tingeln. Für Anfänger denke ich wirkt es alles ein wenig... abschreckend.

      Da geht mal locker der Samstag nur für den Wettbewerb drauf- von den anderen Sachen- Panels etc. verpaßt man das meiste. Dafür zahlt man ja Ticketmäßig auch.

      Außerdem ist es kein Vergnügen wenn man ein aufwendiges Kostüm hat, es den dann ganzen Tag anzuhaben. Den man weiß ja nicht, komme ich nur bis zum Vorentscheid, oder schaffe ich auch in die Endrunde? Nicht jeder hat ein zartes Flatterkleidchen an...

      Infos gab es bis jetzt auch nur arg spärlich... egal ob hier oder per PN. Man steht bißel in der Luft und ich weiß nicht ob es mir überhaupt gefllt das soo streßig durchzuziehen!

      Hallihallo!

      ich melde mich hiermit mal als regelmäßiger "Zuschauer" des Costume Contestes zu Wort. Ich selber habe noch nie daran teilgenommen.
      ABER ich als Zuschauer habe den Costume Contest immer sehr genossen und er war für mich immer das absolute Highlight der Con. GERADE die Tatsache, dass so viele verschiedene Kostüme zusammen kommen und die vielen tollen, lustigen, abwechslungsreichen und ja, meinetwegen auch manchmal etwas peinliche Beiträge gaben dem Ganzen das gewisse Etwas. Jetzt im vorne herein schon aus zu sieben a la DSDS oder sonstigen Casting Shows finde ich absolut schade. Ich finde jeder sollte die Chance haben sich auf der großen Bühne zu präsentieren, mutig zu sein und auch nicht immer 100%ig perfekt zu sein. Denn das ist doch gerade das Besondere der deutschen Cons! Hier wird jeder für seine Mühe mit Applaus belohnt. Ob perfekt oder nicht perfekt, ob lustig oder actionreich. Für mich gehören ALLE Teilnehmer auf die Bühne. Und gerade die Gruppen fand ich toll!
      Also ich finde es absolut schade und ich denke dass dadurch einiges an toller Atmosphäre unserer Con flöten geht.
      Ich lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren.
      Nach der Con lasse ich dann mein finales Urteil da.
      Schon wieder ein Blog über Partys, Pornos, Promis und Ponys? Ach komm, geh weg. professional-fangirl-666.blogspot.de/ :party:
      Hallo Zusammen, ihr werdet es nicht glauben, aber nach über einem Jahr der Forenabstinenz melde ich mich auch mal wieder zu Wort.

      Ersteinmal die schlechte Nachrichten:
      Ja, es gibt neue Regeln beim Costume Contest!
      Das hat einfache Gründe, die ich gleich weiter erörtern werde.
      Warum ich das tue, bzw kann ist ganz einfach: Ich habe die Regeln niedergeschrieben, kann also auch die Motivation hinter den einzelnen Punkten und Fragen erklären.
      Dazu gehört allerdings auch der diskrete Hinweis, den Jessica schon sehr treffend angesprochen hat: Sie weichen nur unerheblich von den Regeln der letzten RingCon ab, die wir in langer Diskussion mit FedCon GmbH und Basemental Props für sinnvoll und erhaltenswert gehalten haben. Das Ergebnis ist das vorliegende Regelwerk.

      Ich gehe jetzt zunächst mal auf die wichtigsten Fragen ein, die offensichtlich auf der Seele brennen:

      Was ist der Unterschied zwischen gewerteter und ungewerteter Teilnahme?
      Gewertete Teilnahmen sind Teilnahmen von Individuen, die sämtliche Bedingungen des Contests erfüllen, und Preise gewinnen wollen.
      Dies heißt, sie sind alt genug, bleiben im Themenkreis, und dokumentieren ihre Kostüme in einer Weise, die nachvollziehen lässt, daß sie sich nicht einfach nur alles Zusammengekauft haben.
      Der Vorgang der Prüfung macht es dann deutlich einfacher, besonders aufwändige Kostüme zu würdigen, die nach Außen den Anschein eines einfachen Kostüms machen.
      (Es gab vor ein paar Jahren mal einen Rüstungs-Beitrag, bei dem jede Metall-Lage einzeln gealtert wurde und am Ende erst zusammengeführt, was man aus der Distanz nicht sehen konnte, aber den Fachmann zu Ausbrüchen des Entzückens gebracht hat, weil es eben kein herkömmliches Paint-Weathering war.)

      Salopp gesagt: Man will sich messen, den anderen Teilnehmern zeigen, daß man (de facto) mehr drauf hat und im besten Fall mit der Patte, dem Ticket oder neuem Spielzeug nach Hause fahren.

      Eine ungewertete Teilnahme ist für die Idealisten unter Euch gedacht, denen es wichtiger ist, eine gute Show hinzulegen als Sach- und Geldwerte mit nach Hause zu nehmen.
      Sie ist für die Jüngsten unter den Kostümbauern und die Veteranen, die eh schon einen Schrank voller Trophäen haben und keinen Wert mehr darauf legen.
      Sie ist für die Gruppen und Entertainer, denen das Rampenlicht wichtiger ist, als die Handwerkliche Qualität.
      Sie ist für all Jene, die einfach sagen: Ich mache das für Euch, und nicht für mich!

      Auf anderen Contests sagt man, diese Beiträge laufen "außer Konkurrenz", das ist weder eine große Neuerung, noch hat man dies noch nie so gesehen.

      Sind wirklich nur SciFi Kostüme zugelassen?
      Hierzu einfach mal ein Zitat aus dem Regelwerk:
      ​Jedes Kostüm aus dem Science-Fiction-Bereich ist zugelassen. Es kann sich dabei um eine beliebige Figur aus Büchern, Filmen, Animes oder Videospielen handeln. Auch Eigenkreationen sind zugelassen. Das Kostüm darf nicht schon einmal bei einem FedCon Costume Contest bewertet worden sein. Das Kostüm muss, wie oben erwähnt, größtenteils in Eigenarbeit entstanden sein.


      Warum erwähne ich dann Science-Fiction ausdrücklich? Ganz einfach, weil wir einfach die grobe Unterteilung zwischen Fantasy und Science Fiction zwischen den Conventions einhalten möchten.
      Fantasy sind hierbei typische Krieger-Dieb-Zauberer-Geschichten, während SciFi Piloten-Schmuggler-Wissenschaftler-Kram ist... Sprich, der Unterschied zwischen Roddenberry und Tolkien.
      Klar können Crossover wie Borderlands dort ganz witzig sein, aber ein Stormtrooper verhält sich zu Fantasy, wie Gandalf zu Science Fiction.

      Es ist einfach eine Betonung des Offensichtlichen.

      Warum zum Henker dieser blöde Vorentscheid?
      Ich sage nur: Fili und Kili, Kili, Fili, Kili - Fili, Kili Fili Tauriel...
      Wir lieben Abwechslung, und wenn sich abzeichnet daß wir zweihundert wundervolle Stormtrooper auf der Con haben und zwanzig Captain Picards, wäre es uns schon lieb, nur die coolsten davon, die wirklich herausstechen auch auf der Bühne zu haben. Ich mache mir da persönlich mit Star Trek, Star Wars, Starship Troopers, Starforce Soldier, Starchaser Star Wreck Starman Starfighter Stargate und Starscape... eh Farscape kaum Sorgen. Zumindest keine so großen, wie auf einer thematisch eingegrenzten Con wie der Hobbitcon, auf der es halt um Hobbit 1, Hobbit 2 und Hobbit 3, sowie die unterschiedlichen Bücher geht, die Hobbits am Start haben.

      Der zweite Grund ist schon genannt worden: Zeit! Wir bekommen für den Contest einen Slot, der ist zwischen 60 und 90 Minuten lang. Bei 30 Teilnehmern haben wir 2-3 Minuten pro Teilnehmer, und die sollten diese auch auskosten können. Für Fragen zum Kostüm, Flirten mit der Jury und Arbeit mit dem Publikum.
      Vielleicht meldet sich ja doch die eine oder andere Gruppe als Showact oder Jury-Break an? Was passiert dann? Wem nehmen wir die Zeit weg, denn dran hängen können wir sie nicht.
      Ich hoffe ihr seht und versteht, daß hier keine Willkür am Werk ist.

      Als Schlusswort möchte ich die Worte meines Vorredners aufnehmen: Wir finden ebenfalls, sowohl Ich als Regelreiter, als auch Basemental Props und die Fedcon, daß Jeder, der sich die Mühe macht, das Beste aus sich heraus zu holen und sich traut auf die Bühne zu gehen, dies auch tun können sollte. Wir sehen die Regeln aber auch als Schutzmechanismus für genau diese Menschen.
      Weder wollen wir sie mit einer halben Pirouette über die Bühne scheuchen, weil das Teilnehmerfeld so groß ist, wie das Fassungsvermögen des Backstages, noch wollen wir, daß jemand, der offenbar noch zu jung/unerfahren ist, genauso hart ran genommen wird, wie jemand, der den Spaß schon fast professionell betreibt.

      Wir sehen klar zwei Gruppen in den Costume Contests, und das soll sich auch widerspiegeln: Es gibt die "Athleten", die gewinnenwollen als Hauptmotivation mitbringen und "Entertainer" die einfach etwas mitbringen oder zurückgeben wollen. Beide haben ihren Platz in unserem Costume Contest.
      Sollten Sie von diesem Posting nicht restlos begeistert sein, rufen Sie bitte unsere kostenlose Hotline an.
      Wir freuen uns Ihnen zu helfen, Ihre Erwartungen an die Realität anzupassen.

      Dherian schrieb:

      [...] weil wir einfach die grobe Unterteilung zwischen Fantasy und Science Fiction zwischen den Conventions einhalten möchten.

      Mir war nicht bewusst, dass das ein so großes Problem ist.
      Demjenigen, der die Gästeliste der FedCon macht wohl auch nicht. :P Holly Marie Combs, Shannen Doherty, Keith Szarabajka, Nicholas Brendon, Christian Kane, Andy Hallett, Amber Benson, Anthony Stewart Head, Ted Raimi, Alexandra Tydings. (Die Gäste, die sowohl in Fantasy als auch SF-Produktionen eine größere Rolle hatten, lasse ich mal weg, sonst wären es doppelt so viele.) Die stammen alle aus "Buffy", "Angel", "Charmed", "Xena", "Herkules".

      Also, wieso muss der Contest strikt SF sein, während die Gästeliste es nicht ist? Ich habe noch nie gehört: "Der Kostümwettbewerb war mir dieses Jahr aber zu sehr Fantasy, ich gehe nächstes Jahr nicht mehr zur FedCon." Aussagen wie "Die Gästeliste enthält zu viele Genre-fremde Schauspieler, dafür möchte ich nicht zahlen" allerdings schon.

      Dherian schrieb:

      Warum zum Henker dieser blöde Vorentscheid?
      Ich sage nur: Fili und Kili, Kili, Fili, Kili - Fili, Kili Fili Tauriel...

      Wenn man eine Con nur zum Thema Mittelerde veranstaltet, braucht man sich kaum wundern, wenn die Filis und Kilis aus dem Boden spriessen. ;) Ich spare mir jetzt mal eine Aufzählung der Filme, Serien und Bücher, aus denen die Kostüme und Gäste der FedCon stammten, sonst sitze ich morgen noch daran.

      Dherian schrieb:

      Wir lieben Abwechslung, und wenn sich abzeichnet daß wir zweihundert wundervolle Stormtrooper auf der Con haben und zwanzig Captain Picards, wäre es uns schon lieb, nur die coolsten davon, die wirklich herausstechen auch auf der Bühne zu haben.

      Ich muss leider noch einmal darauf hinweisen: Ich gehe seit 1996 zur FedCon. Bei ungefähr der Hälfte davon habe ich den Contest mitgemacht und fast die gleiche Anzahl zumindest als Zuschauer gesehen. Es gab noch nie 20 Picards, selbst wenn ich alle Picards aller FedCons von damals bis heute zusammenzähle. Im gleichen Jahr auf der FedCon gab es erst recht keine 20 Picards, selbst wenn man alle Con-Tage und die von Bühne und Publikum miteinander addiert. Und noch weniger tauchten je 20 Picards beim gleichen Wettbewerb auf.

      Auch der Contest der letzten RingCon mit dreimal so vielen Teilnehmern wie bei einer durchschnittlichen FedCon (rund 50) aus verschiedenen Ländern hatte genau 2 Teilnehmer mit dem gleichen Kostüm. Ich kann mich an eine einzige FedCon erinnern, bei der es mehr als 20 Nummern gab, inklusive aller Gruppen, nicht-SF-Beiträge und Shownummern, die nach den neuen Regeln alle wegfallen sollen.

      Niemand von uns kann nachvollziehen, wo Ihr die ganzen Doppelgänger gesehen haben oder die "30 besten" für die Bühnenpräsentation hernehmen wollt, und wieso das neue Regelwerk Probleme lösen muss, die es auf der FedCon noch nie gegeben hat.

      Was bezüglich der Vorentscheidung noch wichtig wäre: Auf der FAQ-Seite steht:

      FAQ schrieb:

      Darf ich einen Helfer mitnehmen, da ich eine körperliche Behinderung habe?
      Personen mit körperlichen Einschränkungen, dürfen eine Begleitperson kostenfrei auf die Veranstaltung mitnehmen.

      Also müsste das im Umkehrschluss heissen, dass auch Personen mit Handicap theoretisch die Chance haben, teilzunehmen. Wie ist das dann mit der Vorentscheidung? Gibt es Ausnahmen oder andere Möglichkeiten für solche Fälle? Was gilt als körperliche Einschränkung? Muss man einen Schwerbehindertenausweis vorlegen?
      Z.B. Eo ist 52, ich habe chronische Schmerzen. Wir können beide nicht stundenlang herumstehen, nicht mal im Jogginganzug, ganz zu schweigem von einem aufwändigen Kostüm.

      Das Problem der aufwändigen, unbequemen Kostüme, die man nicht lange tragen kann, bleibt. Schade, dass man die mit dieser Regel ausschließt.

      Zu den anderen Regeln:
      • Anfänger anders bewerten als "Profis":
        Ok, ist nur fair.
      • Vorentscheidung um Details zu sehen:
        Gerne, hätte ich mir für meine Kostüme auch gewünscht.
      • Bei Vorentscheidung Infos und Fotos der Herstellung zeigen:
        Kein Problem.
      • Selbst entscheiden, ob man mit oder ohne Wertung auftritt, für Anfänger und Veteranen:
        Sehr gerne, das habe ich auch schon ein paar Mal vorgeschlagen. Ich musste mir schon mehrmals anhören, dass "die blöde Schamma schon wieder gewonnen" oder die "Jury bestochen" hat. Ich wollte auch schon ohne Wertung mitmachen, aber dann hätte es wahrscheinlich geheissen, ich würde mich für was Besseres halten oder so.
      • Infos zum Kostüm oder dem Kostüm-Macher bei der Moderation:
        Fand ich toll auf der letzten RingCon. Sollte aber jemand machen, der Humor hat und unterhaltsam ist, Nessi war da die beste Wahl.
      Danach wird es komplett wirr, sorry. Du schreibst hier Dinge, die der verlinkten FAQ nicht zu entnehmen sind oder ihr sogar widersprechen. Ich habe Deinen Beitrag und die FAQ jetzt je dreimal gelesen und weiss immer noch nicht, ob ich alles richtig verstanden habe, und ich halte mich nicht gerade für doof. Ich könnte jetzt alle Details auflisten, aber dann sitze ich morgen noch dran. Ich fasse mal zusammen:

      Dherian schrieb:

      Gewertete Teilnahmen sind Teilnahmen von Individuen, die sämtliche Bedingungen des Contests erfüllen, und Preise gewinnen wollen. Dies heißt, sie sind alt genug, bleiben im Themenkreis, und dokumentieren ihre Kostüme in einer Weise, die nachvollziehen lässt, daß sie sich nicht einfach nur alles Zusammengekauft haben.

      Heisst für mich umgekehrt: Man kann auch unter 16 Jahren, als Gruppe, mit Show, mit nicht-SF-Kostümen, auch mit gekauften Teilen und ohne Vorentscheidung teilnehmen, das wird dann allerdings nicht gewertet. Darüber hinaus kann man ohne Wertung antreten, wenn man das als Anfänger oder Veteran so möchte.

      Wenn das so stimmt, habe ich wirklich nicht das geringste Problem damit, im Gegenteil, ich wäre begeistert. Aber das scheint mir fast zu schön um wahr zu sein. ;)

      Ihr solltet die FAQ wirklich dringend noch einmal überarbeiten und ergänzen.
      Es gibt auch keine Infos dazu, was denn die "bombastischen Preise" sein sollen. Es ist jetzt 6 Wochen vor der Con, der Anmeldeschluss ist nicht mehr weit, aber die Infos sind immer noch recht spärlich. Gibt es Preisgeld? Gibt es Kategorien wie bei eben dem letzten Ringcon-Contest "best in show", "best worbla", "best dress" usw.?
      Wenn Ihr Leute ansprechen wollt, denen es vor allem um den Wettbewerbs-Aspekt geht, sollte man den Punkt wirklich von Anfang an erklären. Wenn man diese Infos erst erfragen muss, regt das nicht zum Mitmachen an.

      Ich habe mit einem Dutzend Leuten auf Facebook darüber geredet, darunter Anfänger wie Veteranen und 3 ehemalige Orgas von FedCon-Wettbewerben. Manche der Regeln kann keiner von uns nachvollziehen, bezüglich Gruppen und Shows herrscht komplette Verwirrung. Im Moment hat keiner von uns mehr Lust, mitzumachen. Aber vielleicht haben wir es auf Grund der Widersprüche falsch verstanden.

      Dherian schrieb:

      [...] neue Regeln ... []
      Sie weichen nur unerheblich von den Regeln der letzten RingCon ab, die wir in langer Diskussion mit FedCon GmbH und Basemental Props für sinnvoll und erhaltenswert gehalten haben.

      Das hätte man vielleicht den Personen mitteilen sollen, die den letzten RingCon-Wettbewerb mit viel, viel Arbeit, Zeit, Nerven und eigenem Geld auf die Beine gestellt haben. Bei denen ist so ziemlich das Gegenteil angekommen.
      Bless the Maker and His water. Bless the coming and going of Him. May His passage cleanse the world. May He keep the world for His people.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Lady Jessica“ ()

      Lady Jessica schrieb:

      Heisst für mich umgekehrt: Man kann auch unter 16 Jahren, als Gruppe, mit Show, mit nicht-SF-Kostümen, auch mit gekauften Teilen und ohne Vorentscheidung teilnehmen, das wird dann allerdings nicht gewertet. Darüber hinaus kann man ohne Wertung antreten, wenn man das als Anfänger oder Veteran so möchte.

      Wenn das so stimmt, habe ich wirklich nicht das geringste Problem damit, im Gegenteil, ich wäre begeistert. Aber das scheint mir fast zu schön um wahr zu sein. ;)​


      Ich stimme dem hier vollkommen zu. Habe bereits eine pm an Dherian diesbezüglich geschickt, und drücke die Daumen das es tatsächlich so kommt am Ende. Nachdem meine Frau und ich letztes Jahr das erste Mal teilgenommen haben, hätten wir es sehr gerne zu einem jährlichen Event gemacht, aber nachdem wir die neuen Regeln gelesen haben, haben wir es bereits abgehakt, dieses Jahr teilnehmen zu können als solche die ihre Kostüme nicht selber machen sondern nur gerne mit einem witzigen Sketch auf der Bühne stehen (nicht professionell genug für Jurybreak oder sideshow, halt nur um Spaß zu haben).

      Wenn es aber doch dazu eine Möglichkeit gäbe würde uns das schon sehr freuen, und ich denke andere, vor allem Costume Contest Veteranen wie dich, Jessica, ebenfalls. Wir für unseren Teil haben keinerlei Ambitionen Preisgelder oder Trophäen zu gewinnen, wir wollen Spaß haben und unsere witzigen Ideen mit anderen Fans teilen, das ist alles. Und auch hier denke ich, dass andere ebenfalls so denken.

      Ich finde, wenn der Costume Contest nun tatsächlich so umgestaltet werden soll, dass er nun mehr oder weniger nur noch für Leute von 'außerhalb' ist, die nicht wirklich wissen, was Fedcon eigentlich ist, aber eben gerne Kostüme machen und Preisgelder mit nach Hause nehmen (was ja legitim ist), dann sollte doch zumindest entweder die Möglichkeit für uns 'kleine Fans mit witzigen Ideen' gegeben sein, außerhalb der Konkurrenz mitzumachen (was ja durchaus möglich ist, ich warte da eine Antwort noch ab), oder es sollte sich überlegt werden, ob es nicht möglich wäre, eine Sketchshow oder ähnliches (vielleicht im kleinen Saal) zu veranstalten, für die Fans die gern auf der Bühne stehen und Spaß haben wollen aber nicht all die neuen Regeln einhalten können / wollen.

      Nur meine 2 Cents.


      The most important thing in life is to be yourself. Unless you can be Captain Janeway.
      ALWAYS be Captain Janeway.

      SabineK schrieb:

      @Dherian: Ich hoffe habe dich jetzt richtig verstanden: Gruppen dürfen teilnehmen, werden aber nicht bewerten. Den Vorentscheidt müssen aber alle mitmachen und dann werden daraus nur die Besten Beiträge sei es gewertet oder ungewertet teilnehmen richtig?


      Nicht ganz, der "Vorentscheid" der Gruppen findet bereits während der Prüfung der Anmeldung statt: Wieviele Leute seid ihr, was habt ihr Euch gedacht, wie lange wird das Ganze etwa dauern und mit welchen Kostümen nehmt ihr Teil. Deshalb auch die Bitte um Kontaktaufnahme im Vorfeld.


      Yshira schrieb:

      Das heißt dann auch, daß Charaktere aus dem Marvel oder DC Universum automatisch raus sind, richtig? Also aus der Wertungsgruppe.


      Ich beantworte die Frage mit einer Gegenfrage: Wenn Du an DC oder Marvel denkst, denkst Du an Schwerter, Ritter, Magier und Elben, Zwerge Orks? Oder eher an Tumbler, Batmobil, Superkräfte, Ironman Maschinengewehre und Raumschiffe?
      Solange dein Bauchgefühl sagt, daß die zweite Gruppierung eher zutrifft, und sie sich in Literatur, Film, Anime, Comic oder Computerspiel wiederfinden, steht einer Anmeldung doch nix im Weg, oder?

      Jessica, deine Ableitung ist übrigens korrekt und ja es ist genauso gedacht.

      Die anderen Punkte in Kürze:
      - Gästeauswahl vs Kostümauswahl -> Wir haben auf die Gästeauswahl keinerlei Einfluss, fragen uns manchmal auch, warum Schauspieler auf die eine Con kommen, wo sie nur eine Nebenrolle im Thema hatten, aber auf anderen Veranstaltungen, wo sie Hauptrollen im Thema hatten nicht. That´s life! Beim Costume Contest können wir allerdings sagen: Nö, wir machen nicht dasselbe!
      - Fili Kili -> Jup, habe ich selbst schon gesagt, daß ich mir da wenige Sorgen mache. Stichwort: Filme die mit STAR anfangen!
      - 200 Stormtrooper, 20 Picards -> 5 Ironmen haben wir schon gehabt, 6 oder 7 Anakins, (allgemein zweimillionen Jedis), 6-7 Klingonen... Es reicht schon wenn 8 Katniss´ auflaufen. (Wobei... wieso waren die eigentlich auf der RingCon?) Wenn sich herausstellt, daß es hier kein Problem gibt, ist ja alles in Ordnung. Sollte es aber passieren und wir haben im Vorfeld nicht dran gedacht, werden wir genauso damit aufgezogen, wie die arme Nessi, die nu wirklich ALLES getan hat um einen geilen Contest auf die Beine zu stellen.
      - Handicap -> Selbstverständlich bemühen wir uns, auf individuelle Befindlichkeiten einzugehen. Was eine Frage. Wenn wir wissen, daß Teinehmer x oder Teilnehmer y Einschränkungen hat, ziehen euch beim Vorentscheid vor, oder schauen sonstwie, wie wir euch trotzdem einbeziehen können (zb Zimmerservice ^^).

      - FAQ und Aufklärung
      Es ist fast genauso so wie du erfasst hast, ich habe dich damals im Brainstorming sogar als Beispiel angeführt, für Jemanden, der vielleicht gerne auch mal Außer Konkurrenz teilnehmen würde, einfach weil er schon alles gesehen und gemacht hat. Junge Teilnehmer (entsprechend der AGB der Veranstaltung und mit den diesbezüglichen Einschränkungen) können einfach "for the fun of it" mitmachen, das hat dann mehr "Modenschau" Charakter. (Derzeit überlegen wir, ob wir diesen Teil nicht sogar zum Jurybreak mit einbauen, bei einer angemessenen Anzahl von Beiträgen) Showeinlagen können sich im Vorfeld anmelden. Bei denen tut es dann auch nicht "weh" wenn die Kostüme zusammengekauft sind, oder nicht auf "Wettbewerbsniveau" Es geht halt um Entertainment.

      - RingCon Team Feedback
      Das ist Politik, und da halten wir uns raus! In unseren Augen wurde viel richtig gemacht, und laut unseren Informationen gab es nur einen Streitpunkt, der offensichtlich genügt hat um auf einer Seite die Reißleine zu ziehen. Wer das war, wissen wir nicht, ist uns aber auch egal. Wir sind weder die Fedcon GmbH noch die Defcon GmbH. Wir sind eine unheilige Allianz aus Final Aproche (Alle cons)/Mordor-Support-Crew (RC only) und Basemental Props. Wir machen unseren Stuff von Fans für Fans und for the fun of it. Genauso wie das Haunted House, letzte Woche. Wir machen unseren Stuff, weil wir wir Spaß haben wollen, mit Euch.

      Irgendwelche Businessallüren sind uns fremd und "Überprofessionalisierung" braucht ihr von uns nicht fürchten.
      Sollten Sie von diesem Posting nicht restlos begeistert sein, rufen Sie bitte unsere kostenlose Hotline an.
      Wir freuen uns Ihnen zu helfen, Ihre Erwartungen an die Realität anzupassen.

      Dherian schrieb:


      - 200 Stormtrooper, 20 Picards -> 5 Ironmen haben wir schon gehabt, 6 oder 7 Anakins, (allgemein zweimillionen Jedis), 6-7 Klingonen... Es reicht schon wenn 8 Katniss´ auflaufen. (Wobei... wieso waren die eigentlich auf der RingCon?)

      Katniss ist ein gutes Beispiel. Für mich passt die wunderbar auf die RingCon. (Ich würde aber andererseits auch nicht mit der Wimper zucken, wenn sie mir auf der FedCon über den Weg läuft.) Ist Panem jetzt SciFi oder Fantasy? Kann man das immer glasklar sagen? Nein, kann man nicht. Allein bei Star Wars können Geeks da locker eine Stunde drüber diskutieren. Und warum muss das immer alles so durchkategorisiert werden? Es soll halt Spaß machen. Punkt.

      Viele, die SF mögen, haben halt auch ein gewisses Maß an Begeisterung für Fantasy, Comics, Superhelden etc. Was ist mit Disneysachen u.ä.? Sind die Fantasy? Müsste Arielle jetzt auf die RingCon und WallE gehört auf die FedCon? Was ist mit Crossovers? Etc. pp.

      Ich mag die Shownummern. Ich mag auch einfach nur geniale Kostüme. Ich mag Einzelauftritte und Gruppen. Ich hatte (auch bei schwankenden Gesamtniveaus) immer Spaß beim Zuschauen. Ich hab mir ein Loch in den Bauch gefreut als da letztes Jahr plötzlich wieder die Vedeks standen. Und ich verstehe einfach nicht, warum das jetzt plötzlich alles so durchgeregelt werden muss.

      One may transcend any convention if only one can first conceive of doing so. - Cloud Atlas

      Meine Videos (B5 und BSG)
      Ich stimme Angie da zu. Was ist jetzt genau was? Sind die Marvel Charaktere nun SciFi oder Fantasy? Und wenn Iron Man als SciFi durch geht, ist Thor dann Fantasy weil Nordische Gottheit? Und was ist dann Captain America oder der Winter Soldier genau? Ist Hawkeye dann nur ein Bogenschütze? Und muss der als Bogenschütze nun auf die Fed- oder RingCon? Ich find das alles nicht ganz so einfach zu durchschauen wie du dir das vielleicht denkst, Dherian. Macht am besten mal eine Liste was jetzt genau was ist für euch, damit man da einen Durchblick bekommt. Weil ich hab den, grad bei Marvel nicht mehr nach euren neuen Regeln.
      "Your Destiny Is In Your Blood"
      - Assassin's Creed -

      Überhauptmal Infos wären nett.
      Wo genau, um wieviel Uhr Treffpunkt am Samstag.
      Damit man sich drauf einstellen kann- ich laufe GARANTIERT nicht von morgens ab im Contest Outfit herum. Ich möchte da schon wissen wann man komplett angezogen da sein soll.
      Gibt es noch etwas Wichtiges was man wissen sollte- bis jetzt Null. Es sind nur noch ca. sieben Wochen, das ist nicht viel...
      Einfach nur die Anmeldung annehmen und dann Funkstille ist ein bißel wenig....

      Angie schrieb:

      Katniss ist ein gutes Beispiel. Für mich passt die wunderbar auf die RingCon. (Ich würde aber andererseits auch nicht mit der Wimper zucken, wenn sie mir auf der FedCon über den Weg läuft.) Ist Panem jetzt SciFi oder Fantasy? Kann man das immer glasklar sagen? Nein, kann man nicht. Allein bei Star Wars können Geeks da locker eine Stunde drüber diskutieren. Und warum muss das immer alles so durchkategorisiert werden? Es soll halt Spaß machen. Punkt.


      Angie schrieb:

      Viele, die SF mögen, haben halt auch ein gewisses Maß an Begeisterung für Fantasy, Comics, Superhelden etc. Was ist mit Disneysachen u.ä.? Sind die Fantasy? Müsste Arielle jetzt auf die RingCon und WallE gehört auf die FedCon? Was ist mit Crossovers? Etc. pp.


      Ich denke, Angie, wir reden hier über Grenzfälle, und über diese kann man klar bei der Anmeldung sprechen. Es geht bei der Regel vor allem um offensichtliche Fantasy und offensichtliche SciFi. Sprich Bogen vs Maschinengewehr, Stormtrooper vs Ritter, Jedi vs Magier, Pferd vs Humvee und Schiff vs Raumschiff (und jetzt komm mir bitte nicht mit Yamato).
      Dir ist das ebenso klar, wie mir, und es ist wenig zielführend, semantisch zu werden, wenn die Intention klar ist.




      Angie schrieb:

      Ich mag die Shownummern. Ich mag auch einfach nur geniale Kostüme. Ich mag Einzelauftritte und Gruppen. Ich hatte (auch bei schwankenden Gesamtniveaus) immer Spaß beim Zuschauen. Ich hab mir ein Loch in den Bauch gefreut als da letztes Jahr plötzlich wieder die Vedeks standen. Und ich verstehe einfach nicht, warum das jetzt plötzlich alles so durchgeregelt werden muss.


      Wir lieben Gruppen, tun wir wirklich, was wir aber sehr früh und deutlich gesehen haben ist, daß es immer wieder Diskussionen gab, daß Performances die Qualität des Kostüms geschlagen haben.
      Deshalb "spalten" wir die Gruppen vom Kostüm ab, damit der Einzelne stärker gewürdigt werden kann.
      Meine persönliche Meinung ist , daß Gruppen für den Spaß und die Unterhaltung da sind, und guten Kostümen nicht die Schau stehlen sollten. Es gibt aber durchaus anderslautende Meinungen, auch im Team.

      Yshira schrieb:

      Ich stimme Angie da zu. Was ist jetzt genau was? Sind die Marvel Charaktere nun SciFi oder Fantasy? Und wenn Iron Man als SciFi durch geht, ist Thor dann Fantasy weil Nordische Gottheit? Und was ist dann Captain America oder der Winter Soldier genau? Ist Hawkeye dann nur ein Bogenschütze? Und muss der als Bogenschütze nun auf die Fed- oder RingCon? Ich find das alles nicht ganz so einfach zu durchschauen wie du dir das vielleicht denkst, Dherian. Macht am besten mal eine Liste was jetzt genau was ist für euch, damit man da einen Durchblick bekommt. Weil ich hab den, grad bei Marvel nicht mehr nach euren neuen Regeln.


      Marvel Charaktere sind relativ klar als Superhelden nicht im klassischen Fantasysetting zu finden. (Crossovers und Origin-Stories mal komplett außen vor gelassen)
      Wir können jetzt eine semantische Grundsatzdiskussion anfangen, aber das wollen wir beide nicht, da diese kein Ende finden würde. Als Orientierung würde ich einfach mal im Raum stehen lassen: Magier, Ritter und (Blank)-Bogenschützen die Drachen töten und Nazgul jagen und in Burgen und Hütten wohnen, sind wohl eher ein Ding für die RingCon.
      Reiche verzogene Supergenies mit Hightechanzügen (Atom, Ironman, Batman et. al.), Mutanten und Supersoldaten, Die mit Superkräften in modernen Städten Aliens und Raumschiffe bekämpfen (Nach MCU ist Thor´s Gesellschaft nur Hightech nicht Göttlich) und Todessterne und Wüstenplaneten ihr Zuhause nennen, wohl eher ein Fall für die Fedcon.

      Muss man eine absolute rote Linie ziehen? Nein, und das tun wir auch nicht. Was wir tun ist, an den gesunden Menschenverstand zu appellieren, welches Setting man sich eher auf der jeweiligen Con wünscht und sich entsprechend an das übergeordnete Thema anzupassen. Tolkien hat nunmal in etwa soviel über Raumschiffe geschrieben, wie Roddenberry über Nazgul.

      Eine weitere Hilfe ist: Wenn es von Peter Jackson oder David Heyman produziert wurde, ist es vermutlich eher Fantasy. Wenn Michael Bay oder J.J. Abrams dahinter stecken, würde ich tendenziell auf SciFi tippen...


      Eo schrieb:

      Überhauptmal Infos wären nett.
      Wo genau, um wieviel Uhr Treffpunkt am Samstag.
      Damit man sich drauf einstellen kann- ich laufe GARANTIERT nicht von morgens ab im Contest Outfit herum. Ich möchte da schon wissen wann man komplett angezogen da sein soll.
      Gibt es noch etwas Wichtiges was man wissen sollte- bis jetzt Null. Es sind nur noch ca. sieben Wochen, das ist nicht viel...
      Einfach nur die Anmeldung annehmen und dann Funkstille ist ein bißel wenig....


      Joshi wird sich in Kürze mit einem Ablaufplan melden. Meine Baustelle ist das Regelwerk, und ich werde ihm nicht in seine Arbeit hineinpfuschen.
      Sollten Sie von diesem Posting nicht restlos begeistert sein, rufen Sie bitte unsere kostenlose Hotline an.
      Wir freuen uns Ihnen zu helfen, Ihre Erwartungen an die Realität anzupassen.